BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Tal, jpg 13 kb

Pragelpass

Vom Muotathal ins Klöntal vorbei an uralten Fichten und tiefen Dolinen

Ausgangsort

Muotathal Hölloch

Ziel

Vorder Richisau

Bier

Adlerbräu

Wanderzeit

5 ¾ Std, auf 1120 m, ab 650 m

Anforderungen

Bergtour

Karte

Blatt 246 (Klausenpass), 236 (Lachen)

Wegbeschreibung

Muotathal Hölloch (664m) - Fedli - Mittlist Weid - Bödmerenwald - Zingel (1736m) - Chalberloch - Pragel - Richisau (1102m)

Die ganze Strecke ist sehr gut mit rotweissen Markierungen versehen. Die Wegweiser sind jedoch sehr spärlich beschriftet.

Von der Haltestelle Hölloch folgt man dem Weg Richtung Gross Band. Etwa ¾ Std verläuft er auf einer Strasse. Dann zweigt man nach rechts ab und geht zur Alp Fedli. Kurz nach dem Haus zweigt man nach links ab, Richtung Pragel. Durch lockeren Wald und über Alpweiden geht man an Mittlist Weid vorbei zum Mittenwald. Von dort nimmt man den Weg Richtung Bödmeren.

Man durchquert den Bödmerenwald mit seinen uralten Fichten und tiefen Dolinen. Mitten im Wald hat es eine Abzweigung. Geradeaus zeigt ein handgemachter Wegweiser zum Roggenloch. Nach rechts hat es rotweisse Markierungen ohne Wegweiser. Die beiden Wege treffen nach dem Roggenstöckli wieder zusammen. Ich habe den Weg rechts genommen. Er führt leicht bergauf durch den Wald und dann über Karren. Nachdem man am Roggenstöckli vorbei gegangen ist, kommt man an eine Stelle wo vier Wanderwege zusammentreffen. Hier folgt man dem rotweissen Wegweiser, auf dem einfach Bergweg steht. Nach ca. 10 Minuten erreicht man eine Hütte, wo ein handgeschriebener Wegweiser zum Pragel zeigt. An schönen Karren vorbei geht es über eine Hochebene und dann zum Pragelpass hinunter.

Auf der Passhöhe überquert man die Strasse und folgt den rotweissen Markierungen zur Alpwirtschaft Pragelpasshöhe. Hier kann man nicht nur einkehren, sondern auch Käse kaufen und übernachten.

Von der Alpwirtschaft folgt man dem Weg nach Vorder Richisau. Bis auf die letzten 800 Meter verläuft er abseits der Strasse. So kann man die einmalige Aussicht über das Klöntal geniessen. Ein paar Mal überquert man die Strasse. Bitte nicht ohne zu schauen auf die Strasse treten. Sie ist eine beliebte Velostrecke.

Im Gasthaus Richisau kann man in der gemütlichen Wirtschaft oder im Garten unter alten Ahornbäumen ein Adlerbräu geniessen.

Rückfahrt

Zum Abschluss der Wanderung hat man eine wunderschöne Postautofahrt am Klöntalersee vorbei zum Bahnhof Glarus.

Angaben vom Juli 2009

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer