BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

gefrorener See, jpg 21 kb

Egelsee

Ein sagenumwobener See auf dem Heitersberg

Ausgangsort

Mellingen Stetterstrasse

Ziel

Dietikon

Bier

Darkwolf

Wanderzeit

4 ¼ Std, auf 460 m, ab 430 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 225 (Zürich)

Wegbeschreibung

Mellingen Stetterstrasse (357m) - Busslingen - Remetschwil - Widenhau (708m) - Egelsee - Kindhausen - Baltenschwil - Grunschen - Dietikon (388m)

Die Haltestelle Mellingen-Stetterstrasse liegt an der Businie vom Bahnhof Mellingen-Heitersberg zum Bahnhof Wohlen.

Die Haltestelle liegt am Wanderweg zum Egelsee. Es hat eine Wanderwegmarkierung aber keinen Wegweiser. Man geht auf dem Trottoir bergauf und biegt nach ca. 50 Metern nach links ab. Auf einer Quartierstrasse und dann auf einem Fussweg erreicht man den Wald. Hier lebt der seltene Mittelspecht, der alte Eichen als Lebensraum braucht. Darum wird in diesem Wald auf das Fällen von Eichen verzichtet.

Von Busslingen nach Remetschwil steigt man durch ein schönes Tobel hinauf. Oberhalb von Remetschwil durchquert man eine Ebene mit Aussicht über das Reusstal und in die Alpen.

Beim Widenhau erreicht man den höchsten Punkt dieser Wanderung. Dann geht man hinunter zum Egelsee. Der sagenumwobene See ist ein Naturschutz- und Naherholungsgebiet mit Feuerstellen, Picknickplätzen sowie einem Badeplatz mit Sprungturm.

Vom Egelsee führen zwei Wege nach Dietikon. Man folgt dem längeren Weg (1 Std 25). Er führt dem See entlang und durch ein Riedgebiet zum Waldrand. Mit Blick auf Glärnisch und Säntis geht es nach Kindhausen. Hier nimmt man nicht den direkten Weg nach Dietikon, sondern geht zur Bushaltestelle. Von dort folgt man dem Weg Richtung Hasenberg bis zur nächsten Abzweigung, von wo man via Baltenschwil nach Dietikon hinunter geht. So hat man weniger Teerstrecken.

Kurz nach Baltenschwil geht man zur Reppisch hinunter und folgt ihr flussabwärts. Zuerst fliesst sie durch eine Parklandschaft, dann neben Quartierstrassen. Bei einem Lichtsignal erreicht man die Zentralstrasse. Hier verlässt man den Wanderweg und geht nach rechts. Nach ein paar Schritten geht man nach links durch die Bäckerstrasse in die Zeus Music Bar an der Löwenstrasse 9, wo man Darkwolfbier trinken kann.

Rückfahrt

Ab der Zeus Music Bar folgt man der Löwenstrasse bis zum Bahnhofplatz und geht nach links zum Bahnhof Dietikon. Man braucht dazu 10 Minuten.

Rampenverkauf

In der Zeus Music Bar sind nicht alle Biere von Darkwolf erhältlich. Wer mehr Sorten probieren will, kann sie beim wöchentlichen Rampenverkauf beziehen. Man fährt mit dem Bus 309 vom Bahnhof zur Haltestelle Lerzen direkt zur Brauerei an der Lerzenstrasse 8.

Die Brauerei liegt in einem Industriegelände am Rand des Naturschutzgebiets Dietiker und Geroldswiler Auen. Es gehört zu den am besten erhaltenen Auen im Kanton Zürich mit verschiedenen sehr seltenen Tier- und Pflanzenarten. Die Limmat hat hier viel Platz und kann Kiesbänke abtragen und anderswo wieder aufbauen. Besonders im nördlichen Teil des Naturschutzgebiets ist aber der Lärm der Autobahn kaum auszuhalten. Wer trotzdem zu Fuss in die Brauerei gehen will, geht durch die südliche Unterführung beim Bahnhof Dietikon zur Limmat und folgt dem Uferweg Richtung Geroldswil. Eine Skizze mit den Fusswegen im Naturschutzgebiet findet man hier. Die Brauerei ist direkt bei der Bushaltestelle Lerzen, die auf der Skizze eingezeichnet ist (links von der Beschriftung "Dietiker Schachen"). Zwischen dem Naturschutzgebiet und dem Industriegelände hat es eine Mauer, sodass man vom Fussweg zur Brauerei einen Umweg machen muss. Je nach Routenwahl braucht man vom Bahnhof zur Brauerei 20 -30 Minuten zusätzlich zur angegebenen Wanderzeit.

Abkürzung

Wenn man die Wanderung in Remetschwil beginnt, ist sie 1 ½ Std kürzer. Die Bushaltestelle Remetschwil Dorf liegt an der Linie Baden - Berikon.

Angaben vom Dezember 2017

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer